• Kostenlose Lieferung ab 250,- Euro

  • Service-Hotline +49 (0) 4442/93920

Wein aus Württemberg in Deutschland

Topseller
DRA445.jpg Drautz-Hengerer, Acolon Qba. Barrique trocken0,75l
Inhalt 0.75 l (17,66 € * / 1 l)
13,25 € *
DRA449.jpg Drautz-Hengerer, Lemberger Qba. trocken 0,75l
Inhalt 0.75 l (10,33 € * / 1 l)
7,75 € *
DRA469.jpg Drautz-Hengerer, Trollinger Qba. trocken 0,75l
Inhalt 0.75 l (8,81 € * / 1 l)
6,61 € *
DRA450.jpg Drautz-Hengerer, Lemberger lieblich 0,75l
Inhalt 0.75 l (12,33 € * / 1 l)
9,25 € *
DRA475.jpg Drautz-Hengerer, Vinius Rotwein-Cuvée trocken0,75l
Inhalt 0.75 l (26,53 € * / 1 l)
19,90 € *
DRA461.jpg Drautz-Hengerer, Schwarzriesling trocken 0,75l
Inhalt 0.75 l (8,20 € * / 1 l)
6,15 € *
DRA459.jpg Drautz-Hengerer, Samtrot Spätlese lieblich 0,75l
Inhalt 0.75 l (13,60 € * / 1 l)
10,20 € *
DRA465.jpg Drautz-Hengerer, Trollinger/Lemberger halbtr.0,75l
Inhalt 0.75 l (8,81 € * / 1 l)
6,61 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
DRA461.jpg
Drautz-Hengerer, Schwarzriesling trocken 0,75l
Mittleres, brillantes Kirschrot, im Bukett der Duft von frischen, roten Beerenfrüchten, auf der Zunge entwickelt er sich fruchtig, von...
Inhalt 0.75 l (8,20 € * / 1 l)
6,15 € *
DRA465.jpg
Drautz-Hengerer, Trollinger/Lemberger halbtr.0,75l
Mittleres Rubinrot - Bukett an rote Waldbeeren erinnernd - halbtrocken, fruchtbetont auf der Zunge, die Gerbstoffe sind mild - der Abgang...
Inhalt 0.75 l (8,81 € * / 1 l)
6,61 € *
DRA469.jpg
Drautz-Hengerer, Trollinger Qba. trocken 0,75l
Strahlendes, helleres Rubinrot, duftend nach roten Waldfrüchten - leicht, frisch auf der Zunge, sehr harmonisch, rund und süffig. Weintyp:...
Inhalt 0.75 l (8,81 € * / 1 l)
6,61 € *
DRA475.jpg
Drautz-Hengerer, Vinius Rotwein-Cuvée trocken0,75l
Fast schwärzliches Rubinrot - duftig nach dunklen Beerenfrüchten, Würzigkeit, Tabak und Zartbitterschokolade - kraftvoll, sehr komplex am...
Inhalt 0.75 l (26,53 € * / 1 l)
19,90 € *
DRA459.jpg
Drautz-Hengerer, Samtrot Spätlese lieblich 0,75l
Intensiveres Kirschrot - duftig nach Kirsche und anderen dunklen Beerenfrüchten, ein Hauch von Würzigkeit - vollmundig, komplex, lieblich am...
Inhalt 0.75 l (13,60 € * / 1 l)
10,20 € *
DRA449.jpg
Drautz-Hengerer, Lemberger Qba. trocken 0,75l
Mittleres Kirschrot, im Duft an Kirschen und andere Früchte erinnernd - vollmundig, fruchtig, feingliedrig am Gaumen, weiche Tannine -...
Inhalt 0.75 l (10,33 € * / 1 l)
7,75 € *
DRA450.jpg
Drautz-Hengerer, Lemberger lieblich 0,75l
Mittleres strahlendes Kirschrot - duftig nach Kirsche und anderen Beerenfrüchten - vollmundig, komplex, lieblich am Gaumen, die Gerbstoffe...
Inhalt 0.75 l (12,33 € * / 1 l)
9,25 € *
DRA455.jpg
Drautz-Hengerer Cuvée M Weißwein feinherb 0,75l
Leuchtendes Strohgelb - im Bukett der frische Duft gelber Früchte - frisch und fruchtbetont auf der Zunge, eine ausgewogene Balance zwischen...
Inhalt 0.75 l (10,33 € * / 1 l)
7,75 € *
DRA445.jpg
Drautz-Hengerer, Acolon Qba. Barrique trocken0,75l
Dunkles Rubinrot im Kelch schimmernd, duftig nach dunklen Beerenfrüchten, Würzigkeit, Tabak und Zartbitterschokolade in der Nase, kraftvoll,...
Inhalt 0.75 l (17,66 € * / 1 l)
13,25 € *

Wein aus Württemberg in Deutschland

Eine Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch aus dem Jahre 766 dokumentiert erstmals schriftlich den Weinbau in Württemberg. Die Klöster waren es auch, die maßgeblich zur Verbreitung des Weinbaus in Württemberg beigetragen haben. So war der Wein vom Neckar im 16. Jahrhundert europaweit bekannt und verkaufte sich ausgezeichnet. Für die geistlichen und weltlichen Landesherren bildete Wein eine wichtige Einnahmequelle für ausgeliehenen Weinberge oder als Weinzehnt. Da es sich bei Wein nicht um ein Grundnahrungsmittel handelt, kam es zu gegenseitigen Tauschgeschäften, bei denen die Herrschaften sich an der Bewirtschaftung der Weinberge beteiligten, indem sie Steine zum Bau von Stützmauern oder Dung lieferten …


Diese Entwicklung nahm mit dem Dreißigjährigen Krieg ein jähes Ende, denn mit dem enormen Bevölkerungsverlust ging auch der Niedergang des Weinbaus in Württemberg einher. Erst im frühen 19. Jahrhundert ging es wieder aufwärts, denn zu dieser Zeit unternahm König Wilhelm I. von Württemberg systematische Anstrengungen zur Qualitätsverbesserung des Weinbaus.


Heute stehen im Weinland Württemberg etwa 11.000 ha unter Reben, die sich ziemlich über das Land verteilen. Die Weinberge beginnen am Bodensee und ziehen sich entlang des Neckartals bis zum Odenwald. Ein großer Teil der Weingärten liegt in den Tälern der Nebenflüsse Rems, Kocher und Jagst.


In Württemberg werden vor allem rote Sorten angebaut, so finden wir: Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Samtrot, Dornfelder, Acolon, Spätburgunder… Aber auch weiße Sorten, wie: Riesling, Müller-Thurgau, Kerner …


Eine Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch aus dem Jahre 766 dokumentiert erstmals schriftlich den Weinbau in Württemberg. Die Klöster waren es auch, die maßgeblich zur Verbreitung des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wein aus Württemberg in Deutschland

Eine Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch aus dem Jahre 766 dokumentiert erstmals schriftlich den Weinbau in Württemberg. Die Klöster waren es auch, die maßgeblich zur Verbreitung des Weinbaus in Württemberg beigetragen haben. So war der Wein vom Neckar im 16. Jahrhundert europaweit bekannt und verkaufte sich ausgezeichnet. Für die geistlichen und weltlichen Landesherren bildete Wein eine wichtige Einnahmequelle für ausgeliehenen Weinberge oder als Weinzehnt. Da es sich bei Wein nicht um ein Grundnahrungsmittel handelt, kam es zu gegenseitigen Tauschgeschäften, bei denen die Herrschaften sich an der Bewirtschaftung der Weinberge beteiligten, indem sie Steine zum Bau von Stützmauern oder Dung lieferten …


Diese Entwicklung nahm mit dem Dreißigjährigen Krieg ein jähes Ende, denn mit dem enormen Bevölkerungsverlust ging auch der Niedergang des Weinbaus in Württemberg einher. Erst im frühen 19. Jahrhundert ging es wieder aufwärts, denn zu dieser Zeit unternahm König Wilhelm I. von Württemberg systematische Anstrengungen zur Qualitätsverbesserung des Weinbaus.


Heute stehen im Weinland Württemberg etwa 11.000 ha unter Reben, die sich ziemlich über das Land verteilen. Die Weinberge beginnen am Bodensee und ziehen sich entlang des Neckartals bis zum Odenwald. Ein großer Teil der Weingärten liegt in den Tälern der Nebenflüsse Rems, Kocher und Jagst.


In Württemberg werden vor allem rote Sorten angebaut, so finden wir: Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Samtrot, Dornfelder, Acolon, Spätburgunder… Aber auch weiße Sorten, wie: Riesling, Müller-Thurgau, Kerner …


Zuletzt angesehen