Wein

Wein

Der Erfinder des Weines ist unbekannt. Historiker nehmen an, dass bereits um 6000 v. Chr. in Kaukasien oder Mesopot...

Bitte wählen Sie eine Kategorie:

16,95
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
22,60 € / 1 Liter

16,95
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
22,60 € / 1 Liter

14,90
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
19,87 € / 1 Liter

8,20
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
16,40 € / 1 Liter

16,95
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
22,60 € / 1 Liter

16,95
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
22,60 € / 1 Liter

10,25
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
13,67 € / 1 Liter

10,25
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
13,67 € / 1 Liter

8,20
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
10,93 € / 1 Liter


Rotwein, Roséwein oder Weißwein, trocken oder lieblich: Dehlwisch ist Ihr Weinhändler

Der Wein erfreut des Menschen Herz,
steht schon in der Bibel geschrieben und Platon, der griechische Philosoph, ist der der Meinung, dass der Wein ein Geschenk der Götter ist, denn sie hätten den Wein dem Menschen aus Erbarmen gegeben.

So ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen seit vielen tausend Jahren eine besondere Beziehung zum Wein haben. Durch die Zeit des Römischen Reiches, die Reformationszeit, die Renaissance bis in die Gegenwart hat der Wein nichts von seiner Faszination verloren. Heute wird in über fünfzig Ländern der Erde Wein angebaut. Es entstehen zigtausende verschiedene Weiss-, Rosé- und Rotweine, so individuell wie die Landschaft, auf der sie wachsen, so unterschiedlich wie die Winzer und Kellermeister, die sich für ihre Erzeugung verantwortlich zeigen.

Dabei ist Traubensaft jeder Tropfen durch die Weinrebe aus dem Boden gefördertes Regenwasser.
Der Wein ist von der Definition her das Produkt, das durch die alkoholische Gärung roter oder weißer Weintrauben entsteht.

Geschichtlich sind die Vitis-Vinifera-Rebsorten aus den Wildreben hervor, aus denen im Laufe der Jahrhunderte tausende unterschiedliche Sorten gezüchtet wurden. In den ersten vier bis fünf Lebensjahren sind die Reben zu sehr damit beschäftigt, sich ein Wurzelwerk zu schaffen und einen stark verholzten Stamm aufzubauen, als dass sie bereits Trauben tragen könnten.

Ob Rotwein, Roséwein oder Weißwein, ob lieblich, halbtrocken oder trocken, vor dem Genuss steht die Arbeit im Weinberg und im Weinkeller.

Wenn Sie eine Flasche Wein erworben haben und sie öffnen möchten, so ist die erste Frage, Schraubverschluss oder Korken?
Beim Schraubverschluss drehen Sie den Deckel gegen den Uhrzeigersinn und öffnen so die Flasche oder drehen ihn im Uhrzeigersinn und verschließen so die Flasche.
Ist die Weinflasche dagegen mit einem Korken verschlossen, so gehen sie folgendermaßen vor: Die Verschlusskapsel unter dem Flaschenring oder in ihrer Mitte aufschneiden. Danach die Korkseele des Korkenziehers in der Mitte des Korkens ansetzen und vorsichtig im Uhrzeigersinn eindrehen. Wenn es sich vermeiden lässt, sollten Sie den Korken nicht durchstoßen. Jetzt wird der Pfropfen gleichmäßig aus der Flasche gezogen. Ist er entfernt, so riecht man daran, um festzustellen, ob er störende Gerüche, beispielsweise Korkgeruch, aufweist.

Folgende Trinktemperaturen sind bei den verschiedenen Weinarten und Qualitäten zu empfehlen:
> kleine und mittlere Weißweine (8° - 10° C)
> edle, wertvolle Weißweine (12° - 13° C)
> Auslesen, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen (13° - 15° C)
> leichte, jugendliche Rotweine (14° - 16° C)
> schwere, reife, abgelagerte Rotweine (16° - 18° C)
> Roséweine und Weissherbste (9° - 11° C).

Ob Rotwein, Roséwein oder Weißwein, ob trocken, halbtrocken oder lieblich: stilvolle Gläser runden die Freude und den Spaß am guten Wein ab.

An dieser Stelle soll nur auf Trinkgläser eingegangen werden, das heißt auf Gläser, die die Eigenart des Weines herausstellen und den Weingeschmack fördern. Diese Gläser zeichnen sich meistens durch Schlichtheit und Dünnwandigkeit aus. Klare Glasformen dominieren (also: keine Bleikristallgläser, dekorierten Gläser oder Metallbecher).

Wussten Sie eigentlich, dass ...

> ... das Rotweinglas, das meist dem Burgunder- oder Bordeauxweinglas nachempfunden ist, einen großen Kelch und einen langen Stiel hat? Um den Duft besonderer Rotweine voll zur Geltung bringen zu können, haben Rotweingläser im Vergleich zu Weißweingläsern immer eine größere Kelchweite und Stielhöhe.
> ... das Weißweinglas kleiner im Kelch und kürzer im Stiel ist? Da Weißweine gekühlt getrunken werden, haben die Gläser weniger Inhalt als Rotweinweingläser, damit der eingeschenkte Wein bald getrunken und nicht im Glas warm wird. Die Form ist entweder dem Burgunder- und Bordeauxweinglas oder dem Mosel- und Rheinweinglas nachempfunden.
> ... die Größe des Kelches von Roséweingläsern der des Weißweinglases entspricht, weil auch Rosé gekühlt getrunken wird? Da Roséweine junge, frische, spritzige Weine sind, ist die Kelchform der Roséweingläser leicht ausgestellt.
> ... das Dessertwein- oder Südweinglas ein Stielglas mit unterschiedlichen Kelchformen und 0,05 Liter Inhalt ist?

> Rotwein aus Deutschland: Dornfelder ist halbtrocken und trocken erhältlich
> Kräuterschnaps aus feinen erlesenen Kräutern und Gewürzen
> Brandy, Weinbrand und Cognac aus allen bekannten Herkunftsregionen
> Maison Laon, der Sekt